Menu

Browser sicher einrichten

Der Browser ist wie ein Eingangstor zum Internet: Er überträgt Ihre Daten, dient als Portal für Bankgeschäfte oder ruft Ihre E-Mails für Sie auf. Gängige moderne Webbrowser unterstützen in der Regel die Möglichkeit, die Daten verschlüsselt zu übertragen. Dann steht vor der Adresse ein „https://“. Bei einer unverschlüsselten Übertragung können Angreifer/-innen Ihre Daten auf dem Transportweg mitlesen35

Hintergrund: Sicherheit von JavaScript

Mit JavaScript werden Programme in Internetseiten integriert und auf Ihrem Rechner ausgeführt, wenn Sie die Seiten ansehen. Vielfach findet dies für Werbezwecke Verwendung, aber auch für interaktive Seiten wie beispielsweise Kartendienste. JavaScript wird von Kriminellen immer wieder missbraucht, um sich Zugang zu Rechnern zu verschaffen. Das einzig zuverlässige Mittel gegen solche Angriffe ist die Deaktivierung von JavaScript. Dies hat zwar zur Folge, dass Sie gewisse Webinhalte nur noch eingeschränkt aufrufen können – es macht Ihren Computer jedoch deutlich resistenter gegen unliebsame Eindringlinge.

Was sollten Sie bei der Nutzung des Browsers beachten?

  • Verwenden Sie stets die neueste Version Ihres Browsers: Der Browser ist eines der vielseitigsten Programme in einem Computersystem und wird häufig verwendet. Dadurch stellt er auch ein beliebtes Ziel für Attacken dar. Reduzieren Sie das Risiko, indem Sie den Browser immer aktuell halten.
  • Trennung von Browser und Passwortmanager: In den meisten Fällen bietet der Browser Ihnen die Option, Ihre Passwörter zentral und verschlüsselt zu verwahren. Empfehlenswert sind allerdings Passwortmanager, die nicht Teil eines Browsers sind, sondern als eigenständiges Programm auf dem Rechner installiert werden. Sollten Sie doch einige Passwörter in Ihrem Browser hinterlegen, sind automatische Updates umso wichtiger. Diese machen Sie am besten immer im heimischen Netzwerk.
  • Phishing- und Malware-Schutz aktivieren: Diese integrierten Mechanismen gibt es in allen gängigen Browsern.

Einstellungen von Browsern

Die ideale Browsereinstellung für alle gibt es nicht. Wenn eine Internetseite zum Beispiel nur mit Adobe Flash funktioniert, müssen Sie abwägen, ob Sie zugunsten der Sicherheit ganz auf die Nutzung der Seite verzichten oder das damit verbundene Risiko in Kauf nehmen. Hinweise und Anleitungen zu Sicherheitseinstellungen der gängigen Browser finden Sie auf den jeweiligen Hilfeseiten, eine Übersicht mit Links zu diesen Hilfeseiten und weiteren Empfehlungen zu den jeweiligen Browsern gibt es auf „BSI für Bürger“ (siehe Link-Empfehlungen).

Erweiterungen von Browsern:

Es besteht die Möglichkeit, die Funktionalitäten eines Browsers über Plug-ins zu erweitern. Diese Programme können beispielsweise Webseiteninhalte anzeigen, deren Format der Webbrowser selbst nicht beherrscht, beim Download unterstützen, das Abspielen von Filmen erleichtern oder auch Passwörter verwalten. Der Einsatz von Plug-ins kann allerdings auch zu Risiken führen. Enthält ein Plug-in Programmierfehler, können Sicherheitslücken entstehen. Prüfen Sie deswegen immer genau, ob Sie das Plug-in benötigen und laden Sie es nur von vertrauenswürdigen Anbietern herunter.

Weiterführende Informationen